• Home
  • /
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB

1 Geltungsbereich

(1) Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle zwischen YOGA by Karo  und dem Kunden – nachfolgend Vertragspartner genannt – abgeschlossenen Verträge, insbesondere über die Teilnahme an angebotenen Seminaren. Es gelten stets die allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses geltenden Fassung.

(2) Mit der Anmeldung zu einem von YOGA by Karo angebotenen Seminar erklärt sich der Vertragspartner mit diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.

2 Vertragsschluss und Dauer des Vertrages

(1) Grundlage der vertraglichen Vereinbarungen sind die angebotenen Seminare einschließlich der konkreten Festlegungen zum zeitlichen Umfang und Inhalts der Seminare.

(2) Die Anmeldung erfolgt schriftlich auf einem Anmeldeformular oder in jeder anderen schriftlichen Form oder elektronisch per E-Mail oder über die Homepage. Die Anmeldung zu einem Seminar muss bis spätestens 3 Tage vor Seminarbeginn erfolgen.

Direkt nach dem Eingang der Anmeldung erhält der Vertragspartner eine vorläufige Anmeldebestätigung mit Zahlungsaufforderung. Die Seminarbuchung ist verbindlich nach Ausgleich der Seminargebühr.

(3) Der zwischen YOGA by Karo und dem Vertragspartner geschlossene Vertrag über die Teilnahme an einem Seminar hat eine feste Laufzeit über die jeweilige Dauer des angebotenen Seminars.

3 Seminargebühren/Zahlungsbedingungen

(1) Die Seminargebühren ergeben sich aus den jeweils bestehenden Seminarangeboten. Die Gebühren sind im Voraus auf das benannte Konto von Karoline Borth unter Angabe des vollständigen Namens des Vertragspartners und des Seminartitels einzuzahlen. Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung kommt es nicht auf die Absendung, sondern auf den Eingang des Zahlungsbetrages auf dem Konto von Karoline Borth an.

(2) Die Nichtinanspruchnahme von einzelnen Unterrichtsstunden oder der Abbruch des gesamten Seminars durch den Vertragspartner entbinden diesen nicht von der Zahlung der gesamten Kursgebühren. Eine Erstattung von Seminargebühren ist nicht möglich.

4 Stornierung

(1) Sollte der Vertragspartner die Teilnahme am gebuchten Seminar stornieren, erstattet YOGA by Karo

  • bis 30 Tage vor Seminarbeginn: 90% der Seminargebühren
  • bis 14 Tage vor Seminarbeginn: 50 % der Seminargebühren
  • bis 3 Tage vor Seminarbeginn: 25 % der Seminargebühren

Alternativ kann ein/e Ersatzteilnehmer/in gestellt werden.

5 Teilnahmebedingung/Krankheitsfall, versäumte Stunden

(1) Sollte der Vertragspartner einzelne Unterrichtsstunden versäumen, können diese nur nach Absprache und mit Zustimmung des Seminarleiters nachgeholt werden. Ein Anspruch des Vertragspartners hierauf besteht nicht.

(2) Sofern der Vertragspartner aus Krankheitsgründen nicht am Seminar teilnehmen kann, erhält er von YOGA by Karo eine Gutschrift über 80% der Seminargebühren. Die Krankheit muss durch ein schriftliches Attest belegt werden. Alternativ kann ein/e Ersatzteilnehmer/in gestellt werden.

6 Leistungserbringung

(1) Die Seminarleistungen werden durch die in der Seminarbeschreibung genannten Seminarleiter erbracht. YOGA by Karo behält sich vor, ggf. Ersatz-Seminarleiter zu stellen.

7 Rücktritt vom Vertrag/Widerruf

(1) Der Vertragspartner hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag der Seminaranmeldung.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Vertragspartner mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über den Entschluss, den Seminarvertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abzusenden. Das Widerrufsrecht ist ausgeschlossen, sobald der Vertragspartner an seiner ersten Seminareinheit teilgenommen hat.

(2) YOGA by Karo ist berechtigt, bei Vorliegen eines wichtigen Grundes vom Vertrag zurückzutreten. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn der Seminarleiter/die Seminarleiterin durch Krankheit verhindert ist oder 2 Tage vor Seminarbeginn nicht genügend Anmeldungen für einen Seminar vorliegen. In diesem Falle werden dem Vertragspartner die bereits entrichteten Kursgebühren in voller Höhe zurückerstattet.

8 Haftung

(1) Die Teilnahme an den von YOGA by Karo durchgeführten Seminaren erfolgt auf eigene Verantwortung des Vertragspartners. Der Vertragspartner versichert, dass der Seminarteilnehmer physisch und psychisch in der Lage ist, an den Kursen teilzunehmen. Bei akuten oder chronischen Erkrankungen des Vertragspartners hat dieser die Pflicht, sich vor der Teilnahme an den Seminaren entsprechend zu informieren und einen ärztlichen Rat einzuholen, ob die Teilnahme an den Seminaren möglich ist.

(2) YOGA by Karo haftet uneingeschränkt nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen. Bei vorsätzlicher oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines/einer Seminarleiters/ Seminarleiterin haftet der/die jeweilige Seminarleiter/in.

(3) Für sonstige Schäden haftet der YOGA by Karo nur im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

(4) YOGA by Karo übernimmt keine Haftung für die von dem Vertragspartner zu den Seminarterminen gegebenenfalls mitgebrachten Wertgegenstände.

9 Film- und Fotoaufnahmen

Zur Dokumentation können Foto- und Filmaufnahmen getätigt werden. Eine Veröffentlichung im Internet, in sozialen Medien oder Printmedien/Flyern etc. erfolgt nur nach Rücksprache und schriftlicher Genehmigung.

10 Corona

(1) Yoga by Karo hält die aktuellen Corona-Regeln entsprechend der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW ein und orientiert sich an den Vorgaben, die an die Yogastudios gestellt werden – diese gelten offiziell als Fitness-Studios.

(2) Wenn ein Seminar aufgrund der Corona-Bedingungen nicht live stattfinden kann, bemüht sich der YOGA by Karo, die Veranstaltung digital durchzuführen. Sollte dies aus organisatorischen oder methodischen Gründen nicht möglich ist, wird der ausgefallene Termin zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Eine Erstattung der Seminargebühren erfolgt nicht.

11 Sonstiges

(1) Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen. Änderungen oder Ergänzungen des geschlossenen Vertrages und dieser AGB bedürfen der Schriftform.

(2) Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen tritt eine rechtsgültige Regelung, die dem Zweck der gewollten Regelung am nächsten kommt.

Bad Lippspringe, Stand März 2022

Bewegen und Atmen.

Das ganze Leben ist ein Fluss.

Genau das! übst Du im Yoga. Ausprobieren? Klick das OM :)